Illuminator

für Trådfri

Hilfe bei der Installation

So richtest Du Deinen Trådfri-Hub ein

Im folgenden Abschnitt erfährst Du, wie Du Deinen Trådfri Hub für die Illuminator App einrichten und registrieren kannst. Normalerweise sollte dies ein einfacher und unkomplizierter Prozess sein. Wenn Du Deinen Hub aus irgendeinem Grund nicht finden kannst, lies Dir diese Schritte sorgfältig durch und befolge sie nacheinander.

SCHRITT 1: Firmware Update

Aktualisiere Deinen Trådfri Hub und die Trådfri-Leuchten, um sicherzustellen, dass Du die neuesten Firmware-Versionen verwendest. Öffne dazu die IKEA Trådfri App auf Deinem iPhone oder Android-Gerät und wähle Einstellungen > Trådfri-Version aus. Klicke dann auf nach Updates suchen. Wenn angezeigt wird, dass alle Geräte auf dem neuesten Stand sind, kannst Du loslegen. Zum Zeitpunk der Erstellung dieses Textes, dem 13.01.2019, sind die Versionen 1.4.15 für den Hub und 1.2.217 für die Leuchten aktuell.

SCHRITT 2: Betrachte Deinen Hub

Stelle Deinen Hub auf den Kopf:

Dies ist keine "richtiger" Hub, alle Zahlen und der QR-Code sind "fake"!

Hier sind drei Dinge wichtig:

  • Security Code -- Sicherheitscode, hier: edoCytiruceSruoY
  • Serial Number -- Seriennummer, hier: 0a-1b-2c-3d-4e-5f
  • MAC NR -- MAC-Adresse, hier: 0a1b2c3d4e5f
    Praktischerweise entspricht die Seriennummer der MAC-Adresse des Hubs.

TIPP: Um Tippfehler zu vermeiden, kannst Du auch den QR-Code verwenden - genauso wie es die Trådfri-App tut. Verwende dazu eine beliebige App für iOS oder Android, die QR-Codes scannen kann. Der Code enthält die Seriennummer gefolgt von einem Komma und dem Sicherheitscode:

0a-1b-2c-3d-4e-5f,
edoCytiruceSruoY

SCHRITT 3: Gebe diese Info in der Illuminator App ein

Um den Illuminator zu konfigurieren öffne das Menü Einstellungen > Einrichten:

Das Feld Sicherheitscode ist simpel. Gib hier den Sicherheitscode von der Unterseite Deines Hubs ein.

Das Feld Hub-Hostname / IP benötigt den im Netzwerk veröffentlichten Hostnamen des Hubs oder alternativ seine IP-Adresse. Versuche es zuerst mit dem Hostnamen, da sich eine IP-Adresse ändern kann. Wie im Dialogfeld angegeben, lautet der Hostname gw- gefolgt von der MAC-Adresse (der Seriennummer ohne Bindestriche).
In meinem Fall hätte ich also gw-0a1b2c3d4e5f. Diesen Text gebe ich ein.

In meinem Netzwerk würde dies allein jedoch scheitern! Das liegt daran, dass mein Router alle Geräte im lokalen Netzwerk (LAN) zu einer speziellen Top-Level-Domäne hinzufügt. Üblich ist dabei .home oder .local. Mein Router verwendet .home, daher muss ich diese Endung anhängen, um einen vollständigen Hostnamen zu erhalten:

gw-0a1b2c3d4e5f.home

Normalerweise bist Du jetzt fertig und Illuminator findet den Hub und stellt eine Verbindung zu ihm her. Wenn nicht, fahre mit dem nächsten Schritt fort.

SCHRITT 4: Fehlerbehebung

Einige Dinge könnten schief gehen - wie in etwa folgendes:

  • Du hast eine alte Firmware-Version Deines IKEA-Hubs - hast Du wirklich SCHRITT 1 ausgeführt?
  • Dein Hub hat einen anderen Namen und folgt nicht dem Schema gw- + Seriennummer.
  • Deine Top-Level-Domäne ist weder .home noch .local.
  • Bist Du sicher, dass sich Mac und Hub im selben Netzwerk befinden und sich gegenseitig erreichen können?

SCHRITT 4.1: Schau Dir Deinen Router an

Als nächsten Schritt solltest Du Dein lokales Netzwerk überprüfen. Am einfachsten meldest Du Dich an Deinem Router an (z.B. dem Modem vom Internetanbieter). Versuche mithilfe der Webschnittstelle des Routers ein Gerät zu finden, dessen MAC-Adresse der Adresse auf der Unterseite des Hubs entspricht. Der Router zeigt MAC-Adressen möglicherweise mit Doppelpunkten anstelle von Bindestrichen an ( 0a:1b:2c:3d:4e:5f ).

Ich kann hier keine detaillierten Anweisungen geben, da es zig verschiedene Router gibt. Wenn Du Dein Gerät gefunden hast, wird wahrscheinlich auch ein Hostname angezeigt den Du im Dialogfeld eingeben kannst.

Falls nicht, dann gibt es aber auf jeden Fall eine IP-Adresse, wie z.B.:

10.0.0.244

Diese kannst Du dann anstelle eines Hostnamens verwenden. Stelle dabei sicher, dass im Web-Interface des Routers ein Häkchen der Art gesetzt ist: Immer dieselbe IP-Adresse für dieses Gerät verwenden, damit sich die Adresse des Hubs zwischen Neustarts nicht ändert.

SCHRITT 4.2: Finde heraus zu welchem Netzwerk Dein Mac gehört

Mache folgendes:

  • wähle die Systemeinstellungen... aus dem Apple-Menü aus
  • in den Systemeinstellungen wähle Netzwerk aus
  • auf der linken Seite des Fensters, das sich nun öffnet, klicke auf den Namen Deiner aktiven Verbindung (z.B.: Wi-Fi, AirPort, Ethernet)
  • auf der rechten Seite des Fensters erscheint nun Deine IP-Adresse und die Subnetzmaske
Meine IP ist 10.0.0.10 und meine Subnetzmaske ist 255.255.255.0. Das heißt, ich bin im selben lokalen Netzwerk wie alle Geräte mit IP-Adressen zwischen 10.0.0.0 und 10.0.0.255.

Wenn Du jedoch in Schritt 4.1 herausgefunden hast, dass Dein Hub beispielsweise die IP-Adresse 10.0.1.11 hat, bedeutet dies, dass er sich in einem anderen Netzwerk befindet und möglicherweise nicht erreichbar ist.

Um herauszufinden, ob Du eine Verbindung zu einer bestimmten IP-Adresse herstellen kannst, kannst Du ping verwenden. Eine gute Erklärung (in Englisch), wie das auf einem Mac zu geht, gibt es hier: https://www.wikihow.com/Ping-on-Mac-OS

Wenn sich herausstellt, dass Du Deinen Trådfri-Hub nicht "pingen" kannst, musst Du den Router und die lokale Netzwerkkonfiguration überprüfen, um das zu beheben.

SCHRITT 4.3: Ran an die Konsole!

Wenn Du nun schon so weit gekommen bist, dann wird es Zeit die Eingabekonsole zu starten um dein lokales Netzwerk zu scannen. Klicke im Dock auf Programme und wähle dann Dienstprogramme und danach das Terminal aus. Alternativ dazu geht es auch über die Spotlight-Suche mit Cmd + Leertaste.

Gib im Terminal-Fenster folgenden Ping-Befehl ein (beende jede Eingabe mit der Enter-Taste der Tastatur):

ping 10.0.0.255 -c 5

Du musst hier Deine Adresse für den Netzwerk-Broadcast verwenden. Die Broadcast-IP entspricht normalerweise der IP-Adresse Deines Macs, wobei die letzte Zahl durch 255 ersetzt wird. Meine IP ist 10.0.0.10, daher verwende ich 10.0.0.255 und erhalte folgendes Ergebnis:

PING 10.0.0.255 (10.0.0.255): 56 data bytes
64 bytes from 10.0.0.10: icmp_seq=0 ttl=64 time=0.115 ms
64 bytes from 10.0.0.244: icmp_seq=0 ttl=128 time=0.346 ms
64 bytes from 10.0.0.151: icmp_seq=0 ttl=64 time=0.958 ms
64 bytes from 10.0.0.150: icmp_seq=0 ttl=64 time=1.002 ms
64 bytes from 10.0.0.10: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.033 ms
64 bytes from 10.0.0.244: icmp_seq=1 ttl=128 time=0.269 ms
64 bytes from 10.0.0.150: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.496 ms
64 bytes from 10.0.0.151: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.998 ms
64 bytes from 10.0.0.10: icmp_seq=2 ttl=64 time=0.193 ms
64 bytes from 10.0.0.244: icmp_seq=2 ttl=128 time=0.345 ms
64 bytes from 10.0.0.150: icmp_seq=2 ttl=64 time=0.509 ms
64 bytes from 10.0.0.151: icmp_seq=2 ttl=64 time=1.075 ms
64 bytes from 10.0.0.10: icmp_seq=3 ttl=64 time=0.104 ms
64 bytes from 10.0.0.244: icmp_seq=3 ttl=128 time=0.247 ms
64 bytes from 10.0.0.150: icmp_seq=3 ttl=64 time=0.426 ms
64 bytes from 10.0.0.151: icmp_seq=3 ttl=64 time=1.486 ms
64 bytes from 10.0.0.10: icmp_seq=4 ttl=64 time=0.034 ms

--- 10.0.0.255 ping statistics ---
5 packets transmitted, 5 packets received, +12 duplicates, 0.0% packet loss
round-trip min/avg/max/stddev = 0.033/0.508/1.486/0.421 ms

Dieser Befehl bittet im Wesentlichen alle Geräte in meinem Netzwerk darum sich bei mir zu melden. Daher sollte ich eine Auflistung aller IP-Adressen in meinem LAN erhalten. Dies ist jedoch möglicherweise nicht der Fall, da einige Geräte nicht antworten. Freundlicherweise macht das aber der IKEA Trådfri Hub und ist daher auch in der Liste.

Welche der IP-Adressen gehört nun zum Hub? Um das herauszufinden, werde ich als nächstes einen weiteren Befehl eingeben:

arp -a

Ich bekomme dann:

? (10.0.0.10) at 0:0:ca:1:2:3 on en0 ifscope permanent [ethernet]
? (10.0.0.110) at 68:b8:3d:22:1c:42 on en0 ifscope [ethernet]
dsldevice.home (10.0.0.138) at 22:12:bb:a0:3d:fd on en0 ifscope [ethernet]
? (10.0.0.150) at b4:12:23:5a:d3:6f on en0 ifscope [ethernet]
? (10.0.0.151) at df:3c:08:d9:ed:2c on en0 ifscope [ethernet]
gw-0a1b2c3d4e5f.home (10.0.0.244) at 0a:1b:2c:3d:4e:5f on en0 ifscope [ethernet]
? (10.0.0.255) at ff:ff:ff:ff:ff:ff on en0 ifscope [ethernet]

Suche jetzt in der Liste nach der Seriennummer des Trådfri-Hubs (ersetze dabei die Bindestriche - durch Doppelpunkte :).
Voilà! Hier ist mein Hub mit dem Hostnamen gw-0a1b2c3d4e5f.home und der IP-Adresse 10.0.0.244.

SCHRITT 5: Hilfe, ich kenne mich nicht aus!

Wenn Du alle Schritte befolgt hast und dennoch nicht weiter weißt, dann kannst Du mich gerne kontaktieren. Ich werde Dir nicht dabei helfen, Dein lokales Netzwerk zu administrieren, aber die meisten Dinge sind zum Glück einfach und schnell zu lösen.